Vorbereitungstag

Nach einer ersten Nacht an Bord, die trotz niedriger Außentemperatur ganz gemütlich war, geht es nun ans Einrichten und Erledigen der letzten Vorbereitungen: Wir füllen die Druckluftflaschen mit unserem externen Generator (das werden wir noch einige Male machen während der Überführung). Der Motor wird mit Druckluft gestartet. Jeder Start verbraucht so 8-9 bar und maximal 30 bar können wir in 2 Flaschen speichern. Wir installieren die Dampfer- und Hecklaterne, den Flaggstock. Hans wird nach Binnenschiffahrtssordnung gekennzeichnet mit Namen, Heimathafen, Herkunftsland und Registrierungsnummer. Unsere Crew auf insgesamt 8 Pfoten 🐾 wirkt erschöpft. Am späten Nachmittag kommt dann Tochter Sophia mit Freund Timo an Bord, die uns in den ersten Tagen der Überfahrt tatkräftig zur Seite stehen werden. Die beiden werden im Zelt auf dem Deck schlafen. Wir lassen den Tag gemütlich ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please reload

Bitte warten...